Skip to main content

Nationale Zugehörigkeit

Musik: Eichhorn/Pigor   Text: Pigor

 
GEMA Werknr.: 14.413.501

Clip (Version Mar 14)

Aktualisierte Version (LIVE-Version vom Mai 2017)


Was verbindet Gruppen wie, sagen wir Schriftsteller
Und Hells Angels? Gruppen wie Appenzeller

Berufsgruppen wie Ärzte, Juriste,
Interessensgruppen wie, sagen wir Sado-Masochisten

Schwule, Bi- und Tri-athleten
Zeugen Jehovas und Linux Propheten?

Alle besitzen ein mehr oder weniger subtil
Ausgeprägtes Wir-Gefühl

Wir gehören dazu und die anderen gehören es nicht
Weshalb man in der Soziologie von einer Wir-Gruppe spricht.  

Wir sind wir!  In unserer Wir-Gruppe
Wir! - und die anderen, nä das ist kein Vergleich
Wir Digital Natives und wir in Österreich

Wobei sich die Identität einer Person nicht zuletzt
Aus diesen Wir-Gruppen-Zugehörigkeiten zusammensetzt

Wir Frauen, Wir Borussen, Wir Fußgänger
Wir Gläubigen und Wir Berufsanfänger
 
Doch leider bergen diesen Gruppen - manchmal   
Tja, ein gewisses Gewaltpotential

Während sich die eine Gruppe mit der anderen verträgt
Kommt es vor, dass man der dritten dafür den Schädel einschlägt
   
Und den allergrößten Ärger, den allergrößten Streit
Verursacht die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
 
Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
Die ewige Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit

Das immer gleiche Muster: Komplexe Situationen
Reduziert man auf Konflikte zwischen Nationen

„Wir Deutschen“ zahlen die Schulden „der Griechen“
„Wir Griechen“ müssen vor „den Deutschen“ zu Kreuze kriechen

„Wir Türken“ verbitten uns diesen Oberlehrerton
Diese Frage beleidigt unsere Nation

Wobei man die Gegensätze innerhalb des Landes beiseite schiebt
Und eine Homogeniät behauptet die es gar nicht gibt.

Wir Russen, Wir Briten, Wir Polen, Wir Bayern
Die in gottverlassenen Nestern, ein Gestern abfeiern

Das es so nie gab und ihre Heimatverbundenheit
Geht einher mit Homo- und Fremdenfeindlichkeit

Was ist Patriotismus anderes als Nationalismus light
Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit

Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
Die Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
Die ewige Überbetonung der nationalen Zugehörigkeit
 
Immer wieder dieselben Rezepte: Zölle rauf, Grenzen dicht
Womit man dem Wählervolk die Lösung seiner Probleme verspricht

Und wenn es nicht so läuft wie der Patriot sich das denkt
Gibt’s einen Sündenbock der von den Ursachen ablenkt

Der Nachbarstaat. Oder der nationale Furor
Knöpft sich irgendeine Minderheit vor

Das Pogrom, die Ausweisung, die Grenzrevision
Sind dann die Hausmittel zur Rettung der Nation

„Nationalismus bedeutet Krieg“ das Zitat
Ist von François Mitterand und in der Tat

Vergleicht man das Gewaltpotential von nationalen
Wir Gruppen mit dem von sagen wir kommunalen

Dann stellt man fest, kommunale Wir-Gruppen haben ein viel geringeres Gewaltpotential als nationale Wir-Gruppen.

Wir als Berliner, wir sind völlig friedlich, wann war der letzte Krieg  mit Spandau ?
Kommunale Wir Gruppen sind friedlicher als nationale. Aber völlig unterbewertet!
Ebenso wie supranationale Wir-Gruppen. Wir Europäer! Emotional gesehen sind wir Europäer völlig friedlich. Politisch sind wir keine Unschuldslämmer, ich will das gar nicht schön reden, aber was es gibt an Gewalt und Fremdenfeindlichkeit in Europa läuft alles über die nationale Schiene. Das europäische Wir-Gefühl gibt es ja praktisch nicht. Weil es nur in Sonntagsreden beschworen wird, aber wenns ernst wird, denkt man national.  Ein Beispiel. François Hollande, bei den Attentaten in Paris ließ er die Trikolore hissen. Man stelle sich vor er hätte die europäische Fahne hissen lassen. Wir waren alle gemeint. Wir waren alle betroffen. Wir haben alle mitgefühlt mit den Leuten in Paris, in ganz Europa. Aber nein, der nationale Reflex, Trikolore hissen lassen. Verpasste Gelegenheit. Aber es wäre zu einfach jetzt das nur den Politikern in die Schuhe zu schieben. Auch die kulturellen Eliten haben versagt! Man gefällt sich lieber darin blöde Witze zu machen über den Krümmungsgrad von Bananen, als der europäischen Idee einen Coolnessfaktor zu verpassen. Coolness wird gemacht. Von den kulturellen Eliten und von der Popindustrie...

Ei:    Pigor wohin willst du eigentlich?
Pi:    Na ich wollte jetzt noch die pro-europäischen Demonstrationen erwähnen, dann die Beleuchtung des Brandenburger Tors in Nationalfarben, dann Macron und seine Initiativen und natürlich die Überbetonung der religiösen Zugehörigkeit...
Ei:    Das haben wir später noch im Programm...
Pi:    Stimmt, aber es ist halt ein Riesenthema, ich brauch jetzt noch 15 Minuten, 25 Minuten
Ei:    Aber das ist ja endlos
Pi:    Ja, aber es ist WICHTIG! Ich kann jetzt nicht so einfach aufhören, ich weiß, es ist zu lang aber ich kann jetzt nicht so sang und klanglos
Ei:    Ist der Schluss das Problem?
Pi:    Ja.
Ei:    Ja den Schluss bau ich dir.
Pi.    Echt?
Ei:    Ja, ich fahr dir den Song nach Hause

Ei:    Was Pigor ziemlich nervt in der allerletzten Zeit
        Ist die verfluchte
Pi:    Überbetonung der
Beide:    nationalen Zugehörigkeit
Pi:    Die nationale, die nationale, die nationale
Beide:    Zugehörigkeit