Skip to main content

Gastgeber

Musik: Eichhorn/Pigor Text: Pigor

GEMA Werknr.: 14.175.937
Verlag: Roofmusic

Klavierauszug

Clip


Die schlimmsten Gäste sind nicht die
Die zu spät kommen, nein, die Schlimmen kommen zu früh

Der Tisch ist noch nicht gedeckt und die Küche desolat
Und vielleicht wollte ma´ja ma´no´ma kurz ins Bad

Zu früh! Und statt zu Fünfen zu dritt
Und jeder bringt seinen eigenen Wein mit

Ob sich der Gastgeber bei der Wahl des Weins was gedacht
Hat ist egal, sie erwarten, dass man ihre Flasche aufmacht

Sie zieh´n sich ungefragt die Schuhe aus und schocken
Alle ander´n Gäste mit der Farbe ihrer Socken
 
In diesen Socken müssen sie erstmal die Wohnung inspizier´n   
Und die Schwachstellen pseudowitzig kommentier´n

Sind sie endlich damit fertig durch die Schlafzimmer zu rennen       
Kommt die Frage, ob sie was helfen können. Nein!

Lasst die Gastgeber machen
Lasst einfach die Gastgeber machen Nein!
Lasst die Gastgeber machen 
Lasst bitte die Gastgeber machen
Nein ihr könnt nicht helfen! Nein, hockt Euch hin!
Ihr treibt mit euren Fragen die Gastgeber zum Wahnsinn

Der angenehme Gast weiß sich einfach zu benehmen
Der frisst, der säuft und bringt int´ressante Themen
Der genießt und lässt sich einfach auftischen
Und verzichtet darauf sich dauernd einzumischen! Nein!

Sie hocken sich nicht hin, sondern rennen in die Küche
„Mmmh das riecht ja gut!“  Und and´re tolle Sprüche

„Kann ich mich nützlich machen?“ Nein! Doch sie können es nicht lassen
Mit ihren ungewaschenen Händen Lebensmittel anzufassen

Nein, nicht damit! Das ist der falsche Lappen!
Nicht die Gläser von Oma mit den österreichischen Wappen!

Sie machen alle Schränke auf, kucken überall rein
Auf der Suche nach ´ner Karaffe für ihren mitgebrachten Wein

(Klirr) Sorry...  „Lass, ich mach das wech
Sag mal:  hast du irgendwo´n  Kehrblech?“
 
Lasst die Gastgeber machen
Lasst einfach die Gastgeber machen Nein!
Lasst die Gastgeber machen 
Lasst bitte die Gastgeber machen
Nein ihr könnt nicht helfen! Nein, hockt Euch hin!
Ihr treibt mit euren Fragen die Gastgeber zum Wahnsinn

Der angenehme Gast weiß sich einfach zu benehmen
Der frisst, der säuft und bringt int´ressante Themen
Er lässt die Gastgeber machen weil die wissen, wo der Hammerhängt
Nichts ist schlimmer als ein Gast der mitdenkt!

Warum? Dahinter steckt die Ideologie
Vom gemeinsamen Kochen. Küchendemokratie!
Spaghetti Bolognese von den Kindern gekocht
Ja von allen gekocht von allen gemocht
Eine Manie der deutschen Unter- und Mittelschicht
Wir arbeiten immer! Faulenzen giltet nicht

Und dieser „Ich-muss-in-der-Küche-helfen-Komplex“
Ist Bestandteil des deutschen Sexual-Codex                   
Der Mann signalisiert damit demonstrativ
Ich bin attraktiv, denn ich bin in der Küche aktiv
Dabei ist er hier Persona non grata
Eine Küche - ist kein Mitmachtheater! 

Lasst die Gastgeber machen
Lasst einfach die Gastgeber machen Nein!
Lasst die Gastgeber machen 
Lasst bitte die Gastgeber machen
Nein ihr könnt nicht helfen und fragt mich nicht minütlich
Hockt euch hin und macht es euch gemütlich
Jaaah!
Ich bin der Gastgeber Uaaah!

Und noch eins: Ich werde zum Berserker
Wenn einer Ketchup will oder Geschmacksverstärker
Wie Sojasoße oder so
Dann tut er das auf eigenes Risiko

Ich bin der Gastgeber uaaah!
Ich bin der Gastgeber uaaah!
Ich bin der Gastgeber uaaah!
Ich bin der Gastgeber uaaah!

 

Erschienen auf der CD:
"Volumen 8"
RooFMUSIc