Skip to main content

Parfum

Musik: Pigor   Text: Pigor

 
GEMA Werknr.: 11.933.667
Verlag: Roofmusic

Hoeren

 

Sie haben zuviel Parfum aufgelegt Madame
Sie sind zu dominant
Ihre Ubiquität bewegt
Das ganze Restaurant


Statt nach Austern, Champagner und Meer
Statt nach Bratkartoffeln und Stör
Riecht es nacht Ihnen
Beziehungsweise ihrem Parfumeur


Du hast zuviel Rasierwasser drauf
Dein präpotenter Geruch
Zieht allen die Nasen hinauf
Das grenzt an Landfriedensbruch


Du riechst wie ein Handkantenschlag
Wie die Landjugend am Samstag
Als wärst du bei Douglas und Schlecker
Gleichzeitig unter Vertrag


Wenn ein Jugendlicher in der U-Bahn zu laut Musik hört
Und sich jemand beschwert, weil er die anderen Fahrgäste stört
Kann das jeder nachvollziehn irgendwie


Nicht so bei der geruchlichen Analogie
Wer sagt schon zu einer Frau die
Zuviel Parfum auflegt Sie olfaktorischer Rowdy, Sie!


Du hast zuviel Parfum aufgelegt
Man fragt sich was du damit bezweckst
Ob du im Grunde nach Fisch schmeckst
Oder ob du deinen Alkoholmissbrauch überdeckst


Du meinst, du riechst wunderbar
Und nimmst selber dabei nichts mehr wahr
Doch du störst den Stör
Und das Bratkartoffelaroma


Denk an die vollbesetzten Busse im August
In der DDR
Jeder stand da in seiner individuellen Aura


Unrasierte Achseln Huhuhuuuu
Man stand dazu wie man war
Die DDR war auch in geruchlicher Hinsicht  FKK


Sie haben zuviel Parfum aufgelegt Madame
Sie stören den Verkehr
Wenn Sie durch die Stadt gehn ziehn Sie unentwegt
Eine Bugwelle hinter sich her


Nein, nein, nein ich bitte Sie
Das ist überhaupt keine Infamie
Doch wer sagt Ihnen denn sonst die Wahrheit
Als diese kleine Melodie:

 

(Melodiezitat)


Und noch ein Wort an die Fans in der Lausitz:
Das mit der DDR war natürlich ein Witz!

 

Erschienen auf der CD:
"Volumen 7"
RooFMUSIc