Zum Hauptinhalt springen

Orpheus im Höllengalopp

Pocket Operette ohne Pause

2D, 5H, 1 Erzähler(in), 4D (Chor)

Eine konzertante Pocket-Operette auf Abstand.
Thomas Pigor hat seine unkonventionelle Bearbeitung der bekannten Offenbach-Operette noch einmal eingedampft und das Personal auf ein Pocket-Format reduziert. Ganz im Geiste der immer noch unerhört modernen Vorlage von Jacques Offenbach und seiner Librettisten Halévy und Crémieux wird persifliert, gekalauert und aus der Rolle gefallen. Ein Erzähler führt durch die rasante Handlung, die halb konzertant, halb szenisch als Studioproduktion aufgeführt werden kann.
Dauer ca. 1 Std.

Operette von Jacques Offenbach/ Crémieux / Halévy (1858)

Neuübersetzung und Bearbeitung: Thomas Pigor

Musikalische Bearbeitung:
Christoph Israel
Ingor Frenzel
Bernd Wefelmeyer
Max Knoth

UA: Orpheus im Höllengalopp (2019) WDR Hörspiel - CLIP

BESETZUNG

Erzähler/in

EurydiceSopran
OrpheusBariton*                           
JupiterBariton*
Pluto/Aristeus:Bass* 
Öffentl. MeinungBariton*
StyxBariton*
JunoSprechrolle
4 Chordamen2 Sopran, 2 Alt


* kann auch mit singenden Schauspielern besetzt werden.

MUSIK

Akkordeon        
Violine            
Banjo            
Klarinette, Bassklar    
Tromp, Posaune, (+Tuba)

Litag Verlag