Zum Hauptinhalt springen

Oh! Oh! Amelio!

Eine nagelneue Operette

Nach dem Bühnenstück „Occupe-toi d´Amélie“
von Georges Feydeau

Besetzung:   6 D, 5 H

Musik: Konrad Koselleck - Thomas Pigor
Buch: Thomas Pigor

Inhalt

Travestiekünstler Amelio von Tschüssikowski ist heiß begehrt: Während ihn Filmproduzent Prinz »als Frau« von der Showbühne weg für eine Rolle (vor allem auf seiner Besetzungscouch!) schnappen will, braucht ihn seine abgebrannte Freundin Marika dringend »als Mann« für eine Alibi-Hochzeit, um sich das Erbe ihrer marzowinisch-orthodoxen Tante zu angeln. Amelios Lebensgefährte Étienne weiß sehr gut, wie schlecht sein Schatz Nein sagen kann, aber ausgerechnet jetzt muss er für ein paar Tage in die USA reisen. Und dann mischt sich auch noch Amelios ichsüchtige Mutter ein … Klar, dass es da zu Turbulenzen kommen muss ‒ auf der Bühne, im Bett und sogar in der Kirche!

Überraschende Wendungen, Kalauer, hanebüchene Verwicklungen,  das moderne Vaudeville orientiert sich weitgehend an der  Dramaturgie des Originals.
 

Musik

Die Musik geht aus von der Operettentradition, (Walzer, Marsch, Tango, Foxtrott) und kreiert mit kleinem Orchester durch Hinzufügen von Elementen aus der modernen Unterhaltungsmusik  einen frischen Operettensound,  der sich von den derzeit gängigen Formen der Musical-Ästhetik absetzt.

 

Premiere: 10. Juli 2024 Gärtnerplatztheater, München (Studio)
weitere Aufführungen: 11./13./15./16./19. Juli 24 
4./7./10./11./12./13. Oktober 24

Regie: Gabi Rothmüller
u.a. Frau Täschner: Thomas Pigor

 

Amelio von Tschüssikowski  arbeitet als Tanzgirl, eher unsolide
Étienne Millédieu  sein eifersüchtiger Verlobter
Marika Waldhoff     Étiennes beste Freundin, lebenslustig
  
Die PutzebumskajaJoviale Tante aus der Marzowina
René    Polizeipräsident, Marikas Geliebter
Herr Prinz  Filmproduzent, geil und dumm
Frau Koschnadieff  Seine Agentin, übertough  
Die Täschner     Amelios & Adonis´Mutter
Adonis    Amelios Bruder
CharlotteMitbewohnerin Marikas
Die Matriarchin Marzowinisch - orthodox
  
Yvonne, Palmyre, Gaby,(Mehrfachbesetzungen)
Die drei Cousinen